Exzellenz fördern heißt Zukunft fördern

Wer morgen wegweisende Forschungsergebnisse will und Wissenschaft, die erfolgreich dem Menschen dient, der muss heute in Exzellenz investieren. So bereiten wir Europas wissenschaftlichen Talenten von morgen mit mehreren von uns ausgeschriebenen Preisen den Weg.

Schon lange engagieren wir uns für die Förderung von Talenten in der Forschung. Denn sie sind es, die Weichen stellen für die wissenschaftlichen Errungenschaften unserer Zukunft.

Eppendorf vergibt seit 1995 jährlich den mit 20.000 Euro dotierten Eppendorf Award for Young European Investigators an Wissenschaftler in Europa, die nicht älter als 35 Jahre sind. Der Preis würdigt hervorragende Arbeiten und neue analytische Konzepte in der biomedizinischen Forschung, die auf molekularbiologischen Methoden beruhen. Eine unabhängige Jury unter Vorsitz von Prof. Reinhard Jahn (MPI für Biophysikalische Chemie, Göttingen) wählt den Gewinner aus. Der Award wird in Kooperation mit dem Wissenschaftsjournal „Nature“ vergeben.

Auch der Eppendorf & Science Prize for Neurobiology ist ein jährlich auf internationaler Ebene ausgelobter Forschungspreis. Er ist dotiert mit 25.000 US-Dollar und fördert junge Wissenschaftler, die mit Methoden der Molekular- und Zellbiologie herausragende Beiträge in der neurobiologischen Forschung geleistet haben. Auch hier können sich Forscherinnen und Forscher bis 35 Jahre bewerben. Der Preis wird seit 2002 gemeinsam von Eppendorf und der Fachzeitschrift „Science“ verliehen.

Beide Preise haben großes Renommee und erzeugen für die Gewinner hohe Sichtbarkeit und Anerkennung innerhalb ihrer Forschungsgemeinde. Sie bieten den jungen Talenten dadurch eine begründete Aussicht auf langfristigen Erfolg.

zurück