12.10.2017 | Magazin

Off the Bench 02|2017

Hamburg, 12. Oktober 2017

Die neue „Off the Bench“ ist da. Zweimal jährlich gibt die Eppendorf AG das LifeScienceStyleMagazin heraus. In der aktuellen Titelgeschichte stellt das Magazin die britische Zellbiologin Madeline Lancaster vor. Sie hat ein Verfahren entwickelt, das es erlaubt, aus Zellkulturen vier Millimeter große Mini-Gehirne zu züchten. Mit Leidenschaft gehen die Forscherin und ihr Team der Frage nach, was uns als Mensch von anderen Lebewesen unterscheidet.

Neben der dreidimensionalen Gehirnforschung geht Off the Bench der Frage nach, wie sogenannte Superpflanzen Giftstoffe aus dem Boden aufnehmen und diese zu ihrem eigenen Vorteil verarbeiten. Ein Forschungsansatz, um kontaminierte Böden von Schwermetallen zu befreien? Pflanzen sind es auch, die im Frühjahr dieses Jahres in der kalifornischen Wüste nach jahrelanger Dürre zum Leben erwachten und die sonst karge Landschaft in ein Farbenmeer verwandelten.

Weitere spannende Inhalte sind ein Städteprofil von Washington, wo im November mit der „Neuroscience“ die Leitmesse für Neurowissenschaftler aus aller Welt stattfindet und ein Bericht zur Forscherkarriere und den globalen Stationen des Wissenschaftlers Wim Delva. Ein Gastbeitrag den Off the Bench mit freundlicher Genehmigung des Wissenschaftsmagazins „Science“ präsentiert.

Off the Bench kann kostenfrei über magazine@eppendorf.com bestellt oder online unter News & Medien abonniert werden.

Alle Inhalte aus dem Magazin sind auch im Web unter www.eppendorf.com/OTB verfügbar.