Geschäftsbericht 2017

Eppendorf blickt auf ein sehr erfreuliches Geschäftsjahr 2017 zurück. Das Unternehmen steigerte den Konzernumsatz um 7,9 Prozent (in konstanten Währungen), mit einem beschleunigten Wachstum im zweiten Halbjahr. Damit entwickelte sich Eppendorf besser als der Weltmarkt, der um rund 5 Prozent wuchs. Das Wachstum von Eppendorf war breit abgestützt: Alle Marktregionen, aber auch alle wesentlichen Produktgruppen haben zur positiven Entwicklung beigetragen. Da Eppendorf im Berichtsjahr hohe strategische Investitionen für die Weiterentwicklung des Unternehmens tätigte, stieg das Betriebsergebnis (EBIT) wie erwartet unterproportional zum Umsatz. Die Investitionen flossen insbesondere in Forschung und Entwicklung sowie in neue Geschäftsmodelle und -prozesse sowie in die Modernisierung der Infrastruktur und in zusätzliche personelle Ressourcen.

Der gute Geschäftsgang und die starke Marktposition von Eppendorf bieten optimale Voraussetzungen, um wichtige Weichen für die Zukunft zu stellen. Unter dem Namen be Eppendorf 2021 haben wir 2017 intensiv an verschiedenen Initiativen und Projekten gearbeitet, um unser Unternehmen für eine langfristige, weiterhin erfolgreiche Entwicklung aufzustellen ─ stabil und wettbewerbsfähig. Finanziell haben wir das Ziel, im Durchschnitt der Jahre organisch deutlich über dem Markt zu wachsen. Unsere Anstrengungen setzten insbesondere bei drei strategischen Themenbereichen an: beim Vertrieb, bei der Innovation und der Unternehmenskultur. In allen haben wir wichtige Meilensteine erreicht. Mit der Initiative „Going-to-Market“ arbeiteten wir an der Vertriebsstrategie und -struktur, um veränderten Markt- und Kundenbedürfnissen Rechnung zu tragen. Mit der Initiative „Innovation“ wollen wir die Entwicklung von Produkten mit einer agilen Methode beschleunigen, welche diese Bedürfnisse optimal erfüllt. Dies alles erfordert auch neue Formen der internen Zusammenarbeit. Eine dritte Initiative von be Eppendorf 2021 gilt deshalb der Weiterentwicklung unserer starken Unternehmenskultur, mit der wir ein dynamisches und anpassungsfähiges Arbeitsumfeld schaffen wollen. Unser neues Leitbild, bestehend aus Vision, Mission und Werten, wird allen Mitarbeitern weltweit vermittelt.

Verstärkung des Vorstands und organisatorische Ausrichtung auf Marktbedürfnisse
Ein wichtiges Ergebnis von be Eppendorf 2021 ist die neue Organisationsstruktur, die wir 2017 ausgearbeitet haben und die seit 1. Januar 2018 in Kraft ist. Mit ihr richten wir unser Geschäft noch besser auf die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse des Marktes aus. Zu den bedeutenden Neuerungen gehört die Schaffung von zwei neu gestalteten Vorstandsressorts, Business Portfolio und Commercial Organization. Im Ressort Business Portfolio, geleitet von Thomas Bachmann, wird die strategische Ausrichtung von Eppendorf definiert: Was sind unsere großen Stärken, wie kommen wir zu neuen Produktideen, und wie bündeln wir die Kräfte, um die Produkte zügig zu entwickeln und erfolgreich in den Markt zu bringen? Das Vorstandsressort Commercial Organization wird seit 1. Oktober 2017 von unserer neuen Kollegin Eva van Pelt geleitet. Sie ist für die Marktregionen Asia Pacific Africa Latin America, Europa und Nordamerika verantwortlich, wie auch für die globalen Einheiten Global Key Account Management, E-Business, Global Service und für das Operative Marketing.

Innovation bei Produkten und Prozessen
Diese organisatorischen Neuerungen sind eng verknüpft mit unserer Innovations-Initiative. Im Berichtsjahr haben wir unter dem Stichwort Agile Entwicklung mehrere Pilotprojekte gestartet, um noch schneller zu den Produkten zu kommen, die aktuell nachgefragt werden. Agile Projektteams binden die Kunden in einem dynamischen Prozess laufend mit ein. Agile Entwicklung ist jedoch nicht einfach eine Methode, sondern auch eine Haltung, ein Teil der Unternehmenskultur.

In der Digitalisierung und Gerätevernetzung sehen wir eine der größten Chancen in unserer Branche. Um das Thema Software und Vernetzung unternehmensweit zu steuern und voranzutreiben, haben wir 2017 die globale Funktion Software Development ins Leben gerufen. Auf Produktseite stellten wir mit VisioNize® ein neues System vor, mit dem die Anwender eine Vielzahl von Eppendorf-Instrumenten gleichzeitig im Blick haben und zentral überwachen können. Mit vollumfänglicher VisioNize-Funktionalität sind das neu eingeführte PCR-Instrument Mastercycler® X50, das Ultratiefkühlgerät CryoCube® F740 und der Schüttler Innova® S44i ausgestattet. Die insgesamt etwa zwanzig neuen Produkteinführungen im Jahr 2017 leisteten einen wichtigen Beitrag zum Wachstum von Eppendorf.

Damit wir unsere Leistungen rasch und in der von unseren Kunden erwarteten Premium-Qualität erbringen können, müssen wir nicht nur am Markt, sondern auch hinter den Kulissen fit sein: mit einer zeitgemäßen Infrastruktur und Prozessen sowie hoch kompetenten gruppeninternen Dienstleistern. Auch hier haben wir im Berichtsjahr wichtige Schritte realisiert.

Ausblick 2018
Mit dem Start von be Eppendorf 2021 haben wir ein solides Fundament gelegt, um das enorme Potenzial des Unternehmens in der Zukunft noch besser auszuschöpfen. Im Jahr 2018 geht es nunmehr darum, die gestarteten Projekte konsequent und nachhaltig umzusetzen. Mit den neuen Strukturen und einer attraktiven Produktpalette sehen wir uns in einer guten Ausgangslage für ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr. Wir erwarten wiederum ein gutes Wachstum, nicht zuletzt durch die 2017 eingeführten neuen Produkte, die im laufenden Jahr voll umsatzwirksam werden. Wir haben weitere substanzielle Investitionen in Organisation, Infrastruktur, Produktionskapazitäten, Aus- und Weiterbildung budgetiert, um den angestrebten Wandel des Unternehmens aktiv zu gestalten. Ausgehend von den damit geplanten höheren Kosten rechnen wir mit einem währungsbereinigten operativen Ergebnis auf dem Niveau des Jahres 2017.

Download

Geschäftsbericht 2017

Geschäftsbericht 2016

Geschäftsbericht 2015

Geschäftsbericht 2014

Geschäftsbericht 2013

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2011

Geschäftsbericht 2010

Geschäftsbericht 2009

Geschäftsbericht 2008

Geschäftsbericht 2007

Geschäftsbericht 2006

Diese Website verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr InformationenEinverstanden