Geschäftsbericht 2018

2018 war für Eppendorf ein sehr gutes Jahr. Das Unternehmen steigerte den Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um 8,2 Prozent (in lokalen Währungen). Mit einem breit angelegten Wachstum legte Eppendorf über alle Bereiche und in allen Marktregionen zu. Insbesondere Nordamerika hat dazu beigetragen, dass wir über dem Markt wachsen konnten. Insgesamt konnten wir die gute Dynamik unserer Branche sogar überbieten: 2018 war sicherlich mit Abstand eines der stärksten Jahre des Life-Science-Markts.

Auch im Geschäftsjahr 2018 haben wir weiter stark in unser Unternehmen investiert, insbesondere in die Forschung und  Entwicklung und in zusätzliche personelle Ressourcen. Das Betriebsergebnis (EBIT) der Eppendorf-Gruppe erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 5,6 Prozent bei einer gleichbleibenden EBIT-Marge von 21,1 Prozent.

Dass Eppendorf das Wachstum gegenüber dem starken Jahr 2017 nochmals beschleunigen konnte, ist eine bemerkenswerte Leistung. Denn wir haben nicht nur betriebswirtschaftlich viel erreicht, sondern gleichzeitig die 2017 gestartete Transformation unseres Unternehmens zügig vorangetrieben. Mit den Maßnahmen unserer Zukunftsinitiative be Eppendorf 2021 stellen wir unser Unternehmen für eine langfristige, weiterhin erfolgreiche Entwicklung auf. Wesentliches Ziel dabei ist, in den kommenden Jahren organisch deutlich über dem Markt zu wachsen. Für diese Weiterentwicklung haben wir drei strategische Themenbereiche definiert: den Vertrieb, die (Produkt-)Innovation und unsere Unternehmenskultur. In allen drei Bereichen haben wir 2018 wichtige Schritte nach vorn gemacht. Mit der Initiative „Going-to-Market“ arbeiteten wir weiter an unserer Vertriebs- und Marketing-Organisation, um unsere Marktpräsenz und Kundennähe zu verstärken. Mit der Initiative „Innovation“ beschleunigten wir die Produktentwicklung mit der agilen Methode – auch diese richtet sich auf aktuelle Kundenbedürfnisse aus. Im Rahmen der dritten Initiative entwickeln wir unsere sehr gute Unternehmenskultur weiter, mit der wir ein dynamisches und anpassungsfähiges Arbeitsumfeld schaffen wollen. Der Start für die Optimierung der Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens begann weltweit 2018. Sie basiert auf unserer Vision, unserer Mission und unseren Werten, die allen Mitarbeitern weltweit vorgestellt wurden. Feedback, Selbstreflexion und verstärkte Messbarkeit der gesetzten Ziele sind deren Kernelemente, an denen wir uns künftig messen wollen.

Neue Organisation erfolgreich etabliert
Zum 1. Januar 2018 wurden weitere neue Organisationsstrukturen implementiert. In den zwei neu geschaffenen Vorstandsressorts Commercial Organization (Vertrieb, Service und Marketing) und Business Portfolio (Geschäftsbereiche) haben wir im Berichtsjahr eine Vielzahl von Projekten erfolgreich umgesetzt. Eine besonders wichtige Weichenstellung war die geografische Neuaufstellung des Vertriebs. Mit Europe, Americas, China und Asia/ Pacific/Africa verfügt Eppendorf heute über vier gleichgestellte Marktregionen. So können wir noch kundenorientierter und effizienter in den jeweiligen Märkten agieren. Die bemerkenswerte Wachstumsbeschleunigung im Berichtsjahr ist unter anderem auf die Neuausrichtung von Vertrieb und Marketing zurückzuführen sowie auch auf deren neue, innovative Arbeitsweise. Dazu gehört beispielsweise die enge Zusammenarbeit zwischen den neu etablierten Global Key Account Management Teams und dem regionalen Vertrieb insbesondere für Kunden aus der Pharma- und Biotech-Branche. Oder die kontinuierlich länderübergreifende Harmonisierung der Kundenansprache, die zudem effektiver und effizienter gestaltet wurde. Dazu zählt auch die Nutzung neuer E-Commerce-Kanäle und Inside Sales.

Im Business Portfolio haben wir 2018 unsere Strategien zu den einzelnen Produktgruppen ausgearbeitet, definiert und mit deren Umsetzung begonnen. Um neue Produktideen zu entwickeln und diese erfolgreich in den Markt zu bringen, wurden mit Emerging Business Opportunities und Global Business Intelligence and Development zwei neue Geschäftsbereiche geschaffen, die die Produktsparten des Business-Portfolios unterstützen. In diesem Zusammenhang findet 2019 erstmals das „Key Opinion Leader Panel“ statt. In immer neuer Zusammensetzung werden sich künftig Mitglieder des Managements der
Eppendorf-Gruppe mit wichtigen, interdisziplinären Stakeholdern der Life-Science-Branche aus Industrie und Wissenschaft zu neuen Trends und Technologien austauschen. Das neue Key Opinion Leader Panel löst damit unter anderem den Wissenschaftlichen Beirat ab, bei dessen langjährigen Mitgliedern wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken.

Innovation bei Produkten und Prozessen
Die agile Produktentwicklung im Rahmen unserer Innovationsinitiative hat 2018 deutliche Schritte nach vorn gemacht. Wir führten rund zehn Pilotprojekte ein, und seit Januar des laufenden Jahres wird der Prozess zur agilen Entwicklung als Standard weltweit implementiert. Damit haben wir einen Rahmen geschaffen, mit dem wir Produkte künftig schneller und flexibler bis zur Marktreife bringen. Ein Beispiel ist die Workstation epMotion® 5075 NGS solution für die Gensequenzierung, mit der ein vollständig agil entwickeltes Produkt erfolgreich zur Markreife gebracht wurde. Außerdem gelangen mit dem Shaker Innova® S44i, der Universalzentrifuge Centrifuge 5910 R und der Mikrozentrifuge Centrifuge 5425 in für uns sehr wichtigen Marktsegmenten neue Produkteinführungen. Des Weiteren wurden der Freezer CryoCube® F740hi und der CO2-Inkubator CellXpert® C170i auf den Markt gebracht. Gut nachgefragt bei den Verbrauchsartikeln wurde die Pipettenspitze von Eppendorf für hochviscose Flüssigkeiten, der ViscoTip®.

Digitalisierung und Vernetzung sind Zukunftsthemen, die für den Erfolg unserer Produkte immer wichtiger werden, da sie zunehmend Einzug in den Laboralltag halten. Auch daran haben wir 2018 mit Hochdruck gearbeitet.

Initiativen zu Qualitätssicherung und einer intensiveren Marktkommunikation
Im Berichtsjahr haben wir von externen Spezialisten eine breit angelegte weltweite Kundenbefragung durchführen lassen. Das erfreuliche Ergebnis war, dass die Kunden unsere langlebigen, hochwertigen Laborinstrumente und die gute Beratung durch unsere Kundenbetreuer sehr schätzen. Aber wir haben auch Feedback dazu bekommen, wo und wie wir noch besser auf unsere Kunden eingehen können. So werden wir 2019 unser Complaint-Management neu aufstellen und verschiedene Initiativen zur intensiveren Kommunikation in den Markt starten.

Ausblick 2019
2019 werden wir unsere Innovationsinitiativen weiter vorantreiben. Für das erste Halbjahr sind zahlreiche Produkteinführungen geplant, die zu einer weiteren positiven Umsatzentwicklung beitragen werden. Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass die positive ökonomische Grundstimmung unserer Branche erhalten bleibt, vor allem in den USA. Das im Jahr 2018 Erreichte sowie die getätigten Investitionen zur Stärkung unserer Leistungsfähigkeit stimmen uns zuversichtlich, dass es uns gelingen wird, auch weiterhin nachhaltig zu wachsen.

Wir werden im Rahmen unserer strategischen Zielsetzung auch 2019 stark investieren und so unsere Grundlagen für weiteres profitables und nachhaltiges Wachstum festigen. Ausgehend von den damit geplanten höheren Kosten, rechnen wir mit einem währungsbereinigten operativen Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres.

Dank
Die Implementierung der neuen Organisationsstruktur, das Vorantreiben der agilen Entwicklungsmethode sowie die Vielzahl erfolgreich umgesetzter Projekte haben zusätzlich zum Tagesgeschäft von unseren Mitarbeitern auf der ganzen Welt großen Einsatz und viel Flexibilität gefordert. Ihnen allen danken wir ganz besonders für ihr starkes Engagement, ihre Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen, und ihren Willen zur Veränderung. Insbesondere bedanken wir uns bei unseren Kunden − sowohl für ihre Treue zu unseren Produkten als auch für die wertvollen Anregungen sowie für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Kennzahlen

Download