22.02.2019 | News

30. Internationale Biologieolympiade zu Gast bei Eppendorf

Am 22. Februar 2019 begrüßte Eppendorf an seinem Hauptsitz in Hamburg die 45 besten Schülerinnen und Schüler Deutschlands der Internationalen Biologieolympiade (IBO).

Der Zoologe Prof. Dr. Dr. Thomas Bosch von der Universität Kiel hielt einen Vortrag „Über das Entstehen und Funktionieren von Metaorganismen“ und musikalische Einlagen einer Schülerband lockerten den Tag auf.

Im Anschluss erhielten in einer feierlichen Zeremonie alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach der Punktebewertung ihrer Arbeit eine Urkunde. Die zehn Besten qualifizierten sich für die letzte Vorentscheidungsrunde. Für besonders förderungswürdige Jugendliche wurden zudem weitere Preise und Praktikamöglichkeiten vergeben, unter anderem zu Forschungsaufenthalten im In- und Ausland.

Im Frühsommer entscheidet sich dann, welche vier besten Schülerinnen und Schüler Deutschland in der 30. Internationalen Biologieolympiade in Szeged, Ungarn, vertreten werden.

Eppendorf wünscht allen teilnehmenden Nachwuchsforschern weiterhin viel Spaß und Erfolg bei der diesjährigen IBO.

 

Die Internationale Biologieolympiade findet 2019 zum 30. Mal statt. Es nehmen Schülerinnen und Schüler bis 20 Jahre aus mehr als 60 Ländern teil. Eppendorf unterstützt die IBO bereits seit 1998.

Weitere Informationen zur IBO finden Sie unter: www.ipn.uni-kiel.de/aktuell/ibo